Landesverband Schleswig-Holstein

Herzlich willkommen !

 

 

Herzlich willkommen beim Landesverband der Rasse-Kaninchenzüchter e.V.

Im Jahr 1910 wurde der Landesverband gegründet und vertritt die Interessen der Rasse-Kaninchenzüchter in Schleswig-Holstein. Der Landesverband gliedert sich in sieben Kreisverbände:

Informieren Sie sich hier über die zahlreichen Tätigkeiten unseres Verbandes.


 

Hier sind die Meldepapiere !!!!! [hier klicken]

und die Ausstellungsordnung !!!!! [hier klicken ]

Info: Die Jugend hat wie gewohnt die reduzierten Preise und zahlt keinen Eintritt , der Katalog ist freiwillig  bei ihnen.


 

Landesjugendtreffen

 

Anlässlich der Landesverbandsschau in Neumünster findet am Sonntag, 05. Januar 2020 um 10:00 Uhr ein Landesjugendtreffen statt. Dies ist auch gleichzeitig der Meldeschluss für die Teilnehmer des Bundesjugendtreffens (Anmeldungen bei Hans-Peter Rickert).

Zur besseren Planung dieses Landesjugendtreffens bitte ich um Anmeldung bis zum 16.12.2019 (Hans-Peter Rickert 0 45 54 – 99 88 717 ) unter Angabe einer T-Shirtgröße. Gemeinsam wollen wir ein T-Shirt für das Bundesjugendtreffen gestalten.

Unterstützt durch Eure Teilnahme diese Aktion und habt viel Spaß in Neumünster.

 

 

Wichtige Informationen dazu [hier]

 

Die Anmeldung [hier]


 

 


 

Wir trauern um unser Ehrenmitglied

Werner Jurgeleit

 

 

 

Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Margot sowie der Familie.

 

 

Landesverband Schleswig-Holsteinischer Rassekaninchenzüchter

PV Schleswig-Holstein

Kreisverband Lübeck

U 95 Cuniculus

U4 Lohkaninchen u. Thüringer Club

 


 

 

Kreisverbandsschau der Rassekaninchenzüchter Neumünster

 
Am 30. November und 01. Dezember richtete der RKZV U 52 Neumünster die Kreisverbandsschau in der Gemeinschaftszuchtanlage Konkordia aus.
41 Aussteller präsentierten 180 Rassekaninchen den vier Preisrichtern Hans-Peter Rickert, Stefan Marquardt, Norbert Marxen und Rainer Hennig.
 
Den Kreispokal errang der KZV U 52 Neumünster mit 1155,5 Pkt. vor dem zweitplazierten RKZV U 71 Neumünster mit 1154,5 Pkt..
 
Die Klassensiegerbänder wurden vergeben an:
 
Klasse I     Christa Petersen                 ZwW weiß Rotaugen                               97,5 Pkt.
Klasse II    Gero Kröger                      Holländer schwar-weiß                            97,0 Pkt.
Klasse III   Thomas Schmidt                Mecklenburger Schecken schwarz-weiß    96,5 Pkt.
Klasse IV   Zgm. Lohmann                  Alaska                                                   96,5 Pkt.
Klasse VII  Maria Elisabeth Hamann    Angora blau                                             97,0 Pkt.
 
Den Sonderpreis für die besten 6 Tiere der Schau erhielt Christa Petersen, 581,5 Pkt..
 
Kreismeister wurden:
 
Senioren:
 
Deutsche Riesen wildgrau                           Karl-Heinz Krüger                           385,0 Pkt.
Deutsche Widder blau-weiß                        Wiebke Langfeld                             382,0 Pkt.
Champange-Silber                                      Manuel Hamdorf                             385,5 Pkt.  LVE
Mecklenburger Schecken schwarz-weiß      Thomas Schmidt                             385,5 Pkt.  KVE
Blaue Wiener                                              Dirk Grunwald                                385,5 Pkt.
Deutsche Kleinwidder rot                            Joachim Großmann                         377,0 Pkt.
Deutsche Kleinwidder blau                          Sina Koslowski                               379,5 Pkt.
Deutsche Kleinwidder weiß Rotaugen          Uwe Bartz                                       385,0 Pkt.
Kleinchinchilla                                            Sven Berger                                     384,5 Pkt.
Holländer gelb-weiß                                    Michael Schlaphof                           381,5 Pkt.  KVE
Zwergwidder wildgrau                                Jasper Plambek                                383,5 Pkt.
Zwerwidder chinchillafarbig                        Sven Ladwig                                    382,0 Pkt.
Zwergwidder rhönfarbig                             Susanne Urbaniak                             377,5 Pkt.
Zwergwidder wildfarben-weiß                     Sven Ladwig                                    383,5 Pkt.
Zwergwidder thüringerfarbig-weiß               Werner Koslowski                            381,0 Pkt.   
Zwergwidder weiß-Rotaugen                       Christa Petersen                               387,5 Pkt.  LVE
Zwergwidder schwarzgrannenfarbig             Ilona und Hans-Werner Pott             382,5 Pkt.
Löwenköpfchen rhönfarbig                         Susanne Urbaniak                             380,5 Pkt.    
 
Jugend:
 
Deutsche Kleinwidder wildfarben                Tim Ehlers                                         383,5 Pkt.  JLVE
Zwergwidder schwarz                                Merle-Jolin Vehring                            385,0 Pkt. JKVE
 
 
Thomas Wegner
Zuchtwerbewart
RKZV U 52 Neumünster     

                                
 
 
 

  

 


 

 


          

          

          

 


 

Bilder von der gemeinsamen Kreisschau Nordfriesland und Schleswig-Rendsburg-Flensburg

 

 

 

Jungzüchter Oke Papenfuß                

 

 

 


 

 

Eine erfolgreiche Ausfahrt nach Wildeshausen der U 19 Züchter

Am 17.10.2019 machte sich der Havanna- und Alaska Club U19 auf zur 31. überregionalen Club-Vergleichsschau in den Landesverband Weser-Ems nach Dötlingen in das Hotel Gut Altona. Im Transport hatten die fünf Clubmitglieder 24 Tiere, 12 Alaska und 12 Havanna. Für den Club-Wettbewerb waren 20 Tiere erforderlich. Den Tiertransport hatten Hans-Wilhelm Oetjens, Sonja und Lothar Kind übernommen. Am Nachmittag wurden die Tiere in entspannter Atmosphäre in der Ausstellungshalle in ihre Buchten gesetzt.  Anschließend wurde unter den anwesenden Züchter-Kollegen gefachsimpelt. Danach wurden die exklusiven Zimmer bezogen. Am Freitagmorgen war die Nacht rechtzeitig zu Ende, denn die anwesenden U19 Mitglieder nahmen an der schon traditionellen Ausfahrt der Havanna -und Alaska Züchter teil. Nach dem Frühstück ging es mit dem georderten Reisebus nach Bad Zwischenahn zur Betriebsbesichtigung der Aal Räucherei Bruhns. Dort wurde den Kaninchenzüchtern die Verarbeitung vom Aal zum Räucherfisch anschaulich vermittelt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Restauration des Hauses fuhr die Reisegesellschaft zur größten Baumschule Europas der Firma Bruns. Die Namensgleichheit ist reiner Zufall, da der Name Bruns in der Region um Bad Zwischenahn sehr verbreitet ist. Diese hat sich auf dem Anbau und Vertrieb von Bäumen spezialisiert. Den Kaninchenzüchtern wurde auf sehr anschauliche Weise der Betriebsablauf der Firma und ihre Produkte von kleinen Pflänzchen bis zum 14 Meter hohem Baum und deren Vertrieb vermittelt. Anschließend begab sich die Reisegesellschaft auf die Rückreise zur Halle.

Auf der Fahrt wurden die ersten Ergebnisse via Internet gehandelt. Mit gemischter Erwartung betrat man die Ausstellungshalle. Aus der Sicht der Züchter des U 19 wurde man sehr positiv überrascht. Am Anfang der Ausstellung stand die Alaska- Zuchtgruppe von Sonja Kind, die gleich mit 386 Punkten, sowie ein 97er ins Auge stach. Noch besser war die Stimmung, als Hans-Wilhelm Oetjens die Zuchtgruppe von Hermann Ahrens ausmachte. Der „schoss den Vogel ab „: Da standen doch tatsächlich 386,5 Punkte auf der Sammlungskarte und somit wurde er 1. Clubmeister. Und er stellte das Siegertier mit 97,5 Punkte. Weiterhin erhielt er den Ehrenpreis der Stadt Wildeshausen. Besonders wichtig für die Clubwertung waren die tollen Ergebnisse von Jens Ahsbahs. Er erreichte mit seiner Zuchtgruppe 385 Punkte und einmal 97, also vorzüglich. Die zweite Gruppe von Jens bekam 386 Punkte und ein weiteres V und somit den Ehrenpreis der Arbeitsgemeinschaft. Lothar Kinds Zuchtgruppe mit den Havannakaninchen wurde mit 383,5 Punkten bewertet. Abgerundet wurde das super Mannschafts-Ergebnis durch Hans Wilhelm Oetjens Havannakaninchen, die 383 Punkte erreichten. Der U19-Club hatte 24 Tiere zur Vergleichsschau gemeldet und kein Tier wurde mit nb. Bewertet. Der Freitag endete mit tollen Züchtergesprächen. Der Samstag begann im offiziellen Teil mit der Schau- Eröffnung und vielen, lustigen Fachsimpeleien in Züchterkreisen, bevor es am Abend zum sehr stilvollen Züchterabend ging. Dort nahmen die Züchter am Abendbuffet teil, das allen sehr mundete. Bevor die Gesellschaft von der Allein-Unterhalterin Elise bespaßt wurde. Danach kam es zur feierlichen Pokal Übergabe. Unser Präsident Hans-Wilhelm Oetjens ging voller Stolz 4 mal auf die Bühne um unsere Preise entgegenzunehmen.

 Den 4. Pokal bekamen wir für den vierten Platz in der Clubwertung. Diesen nahmen die anwesenden Club U19 Mitglieder ziemlich stolz entgegen. Hans-Wilhelm betonte noch einmal, dass dies der größte Erfolg seit 20 Jahren wäre. So ging auch dieser Tag wohl beschwingt für die U 19 Mitglieder zu Ende. Der Sonntag begann nach dem Frühstück für die Anwesenden mit der Sitzung der Arbeitsgemeinschaft. Dort wurden die nächsten Veranstalter der Clubschauen bekannt gegeben, bevor es anschließend zur Tierbesprechung ging. Auch hier nahmen die Anwesenden nützliche Tipps der Rassenbesprechungen entgegen.  Danach machten sich die anwesenden U19 Mitglieder (Jens Ahsbahs war auch nachgekommen) auf, die Tiere zu verfrachten, um die Rückreise anzutreten. Super gut gelaunt kamen wir nach 2 Stunden Fahrzeit in der Heimat an. Dieses Wochenende kann man wohl als den größten Erfolg der Havanna- und Alaskazüchter des U19-Clubs bezeichnen.

Bericht Lothar Kind

   


 

 

Unser Ehrenvorstandsmitglied 

 

 

 

 

Klaus Fischer

ist am 21.07.2019 verstorben.

 

 

 


 Der Schaukalender 2019 ist hier !!!


Der Chinchilla- und Deilenaar Club U2 hatte zur Arbeitstagung in Neustadt/Holstein vom 06.-08.2019 eingeladen....... mehr unter : Clubs U2.

 

 

 

 

 

 

Die ZDRK Tagung hat in Schöneck/Vogtland stattgefunden ...... 

 

Die ZDRK-Tagung fand vom 12. bis 16. Juni 2019 im IFA-Hotel in Schöneck/Vogtland statt. Ausrichter war der LV Sachsen unter der Leitung des Vorsitzenden Jörg Peterseim. Bericht unter ZDRK Tagung 2019....

 


Die  LV-Schulung fand statt:

 

 

Am 1.September fand  die 2. Landesverbandsschulung in diesem Jahr statt.

Etwas mehr als 20 Rassekaninchenzüchter trafen sich an diesem Sonntag in Neumünster im Vereinsheim U52 "Konkordia" um dem Vortrag von Norbert Marxen interessiert zu folgen und sich an den anschließenden Diskussionen zu beteiligten.

Er berichtete über aktuelle ZDRK-Neuerungen, diesmal u.a. aus dem Bereich Kennzeichnungsrichtlinien und Zuchtgemeinschaften.

Auf Wunsch vieler Züchter werden bei den Schulungen sehr gerne unterschiedliche Rassen anhand des ZDRK-Standards vorgestellt - und so brachte ein Jungzüchter vom U16, Jonathan Riewesell, ein Löwenköpfchen mit, welches von Norbert anschaulich besprochen wurde.

Als letzten Tagespunkt teilten sich die anwesenden Züchter in zwei Gruppen auf und "bewerteten" zwei Hermelin-Kaninchen mit anschießendem gemeinsamen Gespräch.

Hier konnten langjährigen Erfahrungen mit dieser Rasse gut an Züchtern weitergegeben werden, die sonst eigentlich nur Ihre eigenen Tiere kennen.

Unser Landesverbandsvorsitzender Michael Lüthje-Dohrendorf gab noch ein paar organisatorische Infos, doch das findet Ihr auf der LV-Homepage bzw. in den Schreiben an die Ortsvereine.

Ein leckeres Mittagessen rundete diesen Tag ab und bedanke mich bei Norbert für diese gelungene Veranstaltung.

 

 

Jens Lochmon, U16-Barmstedt


 

Trotz des Feiertages und den damit verbundenen Urlaubsfahrten fanden sich ca. 25 Rassekaninchenzüchter am Sonntag, den 02.06.2019 ab 10:00 Uhr im Vereinsheim U44 Itzehoe zu der ersten Landesverbandsschulung in diesem Jahr ein.

Unser Schulungswart Norbert Marxen stellte folgende Themen vor:

◦ Neues von der ZDRK-Standardfachkommission Es wurden die anerkannten Neuzüchtungen zum Oktober 2019 vorgestellt. Die neuen Einlegeblätter und Ergänzungen für den Standard-Ordner werden voraussichtlich bei der ZDRK Tagung in Schöneck erhältlich sein. Link: https://www.standardfachkommission.de/

◦ Schaufertigmachen: Was ist erlaubt - Was ist verboten

◦ Geschlechts Missbildung bei Kaninchen, am Beispiel eines Zwergwidders

◦ Offene Diskussion und Erfahrungen über die Vermeidung von Jungtierverlusten beim Absetzen

Vielen Dank an die Organisatoren des Mittagessens und an Norbert für die Leitung dieses Tages.                                        03.06.2019

Bericht und Fotos Jens Lochmon, U16